Bärlauchrisotto

Aktualisiert: 2. Aug 2018

Fast wie im Italien-Urlaub!

Portionen: 2 | Zeit: 30 Min. | Schwierigkeit: mittel


Das brauchst du:

  • 40-50g frische Bärlauchblätter

  • 150g Risottoreis

  • 1 kleine Zwiebel

  • 1/2l Gemüsebrühe

  • 75ml Weißwein

  • 1 EL Pinienkerne

  • 2 EL Butter

  • 1 Handvoll Parmesan

  • 1 Prise Salz & Pfeffer

So geht's:

  1. Die Bärlauchblätter waschen und mit einem frischen Geschirrtuch vorsichtig trocken tupfen. 3-4 Blätter auf die Seite legen und den Rest mit einem Mixer oder Pürierstab pürieren.

  2. Die Zwiebel in feine Stücke schneiden. 1 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin etwa 5 Minuten bei leichter Hitze glasig dünsten. Die Zwiebelstücke sollten nicht braun werden.

  3. Die Temperatur erhöhen und den Reis unter ständigem Rühren kurz mitdünsten. Der Reis sollte nicht braun werden.

  4. Wenn Reis, Zwiebelstücke & Butter gut vermischt ist, den Weißwein hinzufügen. Solange umrühren bis der Weißwein gut eingekocht ist.

  5. Die Gemüsebrühe nach und nach ebenfalls in den Topf gießen. Hier ist es wichtig, dass immer nur so viel hineingegossen wird, dass die Zutaten nur knapp bedeckt sind. Die Zutaten ständig umrühren. Wenn die Flüssigkeit aufgesogen ist, wieder etwas Gemüsebrühe hinzugeben. Das wird wiederholt bis die gesamte Gemüsebrühe im Topf ist.

  6. In einer Pfanne ohne Öl die Pinienkerne anrösten. Achtung: Hier muss ständig umgerührt werden, da die Kerne sehr schnell anbrennen. Die Pinienkerne hellbraun rösten und beiseite stellen.

  7. Die Zutaten für etwa 8 Minuten köcheln lassen. Auch hier immer wieder umrühren. Danach die pürierten Bärlauchblätter zu den anderen Zutaten geben. Alles gut umrühren und für weitere 8 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf kann hier auch noch etwas Wasser hinzugefügt werden. Das Risotto sollte eine cremige Konsistenz haben. Wenn der Reis weich, aber innen noch bissfest ist, ist das Risotto schon fast fertig.

  8. Den Topf vom Herd nehmen und die restliche Butter gemeinsam mit den Pinienkernen hinzufügen. Etwa 3/4 vom Parmesan ebenfalls in den Topf geben und alle Zutaten gut umrühren. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.

  9. Das Risotto mit den übrigen Bärlauchblättern und dem Parmesan garnieren.

© 2019 Lime&Lemon

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

hi@limeandlemon.at