Dinkel-Marillenkuchen

Aktualisiert: 22. Juni 2019

Unser Lieblingskuchen im Sommer ist definitiv Marillenkuchen: flaumig, fruchtig und perfekt zum Teilen und Mitnehmen!

FÜR 24 STÜCK: 1kg Marillen


Für den Teig:

260g Butter

250g Zucker

250g Dinkelmehl

5 Eier

1 Prise Salz

1 Packung Backpulver

1 Packung Vanillezucker

2 EL Butter

Semmelbrösel

Staubzucker







1. Butter weich werden lassen (entweder in die Sonne stellen oder bei 50°C ein paar Minuten in einer hitzefesten Schüssel in das Backrohr).


2. Backrohr bei 170° Grad Heißluft vorheizen.


3. Marillen waschen, halbieren und entkernen.


4. Eier trennen: Dotter in eine Schüssel, Eiklar in eine andere Schüssel. Das Eiklar mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine zu Schnee schlagen. 250g von der weichen Butter (den Rest beiseite stellen) in die Schüssel mit dem Eidotter geben. Zucker, Vanillezucker & Salz ebenso hinzufügen. Die Zutaten mixen. Mehl & Backpulver nach und nach zu der Eidotter-Masse mischen & alles gut mixen. Den Eischnee vorsichtig unterheben & auf niedriger Stufe mixen (Achtung: nur kurz mixen, sonst zerfällt der Schnee).


5. Ein Backblech mit der zuvor beiseite gestellten weichen Butter einpinseln. Semmelbrösel auf dem Backblech verteilen. Das Backblech so lange drehen bis überall Semmelbrösel kleben.


6. Den Kuchenteig gleichmäßig auf dem Backblech verstreichen & die Marillenhälften mit der Innenseite nach oben darauf verteilen. Wer möchte, kann auch noch etwas Zucker auf die Marillen geben.


7. Den Kuchen für 40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Danach auskühlen lassen & mit Staubzucker servieren.

© 2019 Lime&Lemon

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

hi@limeandlemon.at