Echte Rindssuppe mit Fadennudeln

Aktualisiert: 23. Juni 2019

Mhhh der Duft von Rindssuppe - nichts erinnert so sehr an Kindheit. Hier haben wir das Beste aus den Rezepten unserer Familien vereint. Da kann kein Suppenwürfel dieser Welt mithalten!

FÜR 6 PORTIONEN:

400g Suppenfleisch (Wir verwenden: weißes Scherzel - lass' dich am besten beraten!)

2 Markknochen

1 kleine Sellerieknolle

1 große Zwiebel

2 Karotten

1 gelbe Rübe

2 Zehen Knoblauch

Gewürze und Kräuter:

1 Lorbeerblatt

6 Pfefferkörner

3 Wacholderbeeren

3 Zweige Liebstöckel

3 Zweige Petersilie


2 Liter Wasser

2 EL Öl (kein Olivenöl)

Etwa 1 EL Salz

350g Fadennudeln



1. Gemüse vorbereiten: Die Zwiebel halbieren (Schale oben lassen!). Die Karotten & die Rübe waschen und die Enden abschneiden. Die Sellerieknolle mit einem Messer schälen. Den Knoblauch ebenfalls schälen. Das Gemüse muss nicht kleingeschnitten werden. Die Sellerieknolle kann - wenn nötig - halbiert werden.


2. Öl in einem großem Topf (Fassungsvermögen 3-4 Liter) erhitzen. Die Zwiebel mit der angeschnittenen Seite scharf anbraten. Die Zwiebel sollte braun werden. Wenn die Schale unten braun ist, den Topf mit Wasser auffüllen. Nun kommen Suppenfleisch & Markknochen in den Topf. Das Fleisch muss komplett mit Wasser bedeckt sein - gegebenenfalls also mehr Wasser nehmen als angegeben ist. Idealerweise nun eine Stoppuhr/ Wecker starten oder auf die Uhr schauen - das Fleisch sollte mindestens 2h gekocht werden. Achtung: Das Wasser soll nicht kochen, sondern nur sieden - ansonsten wird die Suppe trüb.


3. Auf der Wasseroberfläche wird sich nach etwa 30 Minuten Schaum bilden. Den Schaum immer wieder mit einem Sieb abseihen.


4. Nach etwa 40 Minuten das restliche Gemüse & die Gewürze reingeben (Petersilie & Liebstöckel kommen werd später in die Suppe). Achtung: Gesalzen wird die Suppe erst, wenn sie fertig ist.


5. Nach etwa einer Stunde Karotten & Rübe anstechen. Wenn sie weich sind, können sie aus dem Topf gegeben werden. Wenn der Sellerie weich ist, ebenfalls raus. Beides dann kleinschneiden und beiseite stellen. Nun können Petersilie & Liebstöckel in die Suppe gegeben werden.


6. Nach etwa 2 Stunden ist die Suppe fertig. Wer sichergehen möchte, kann das Fleisch anschneiden. Ist das Fleisch noch nicht weich & rosa, muss es noch länger gekocht werden. Wenn das Fleisch weich ist, kann es kleingeschnitten werden. Knochen, Gewürze & Gemüse nun aus der Suppe entfernen. Wenn nötig, die Suppe durch ein Sieb leeren. Die kleingeschnittenen Karotten, die Rübe, den Sellerie & das Fleisch zurück in den Topf geben. Die Suppe mit Salz abschmecken.


7. Fadennudeln in einem extra Topf (nicht in der Rindssuppe) für etwa 3 Minuten kochen.


8. Die Rindssuppe mit Fadennudeln servieren.


9. Sollte die Suppe nochmals erwärmt werden auch hier wieder darauf achten, dass die Suppe nicht kocht.

© 2019 Lime&Lemon

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

hi@limeandlemon.at