Flammkuchen mit Mais, Feta & Speck

Aktualisiert: 30. Dez 2018

Flammkuchen bietet unendlich viele Möglichkeiten und eignet sich perfekt zum Teilen. Teig, Crème Fraîche und für den Rest ist Kreativität gefragt. Hier haben wir uns für eine deftig pikante Variante entschieden. VegetarierInnen können den Speck einfach weglassen, der Flammkuchen schmeckt auch ohne fantastisch.

Unsere Empfehlung: Den Flammkuchen auf einem Backstein backen. So wird er schön knusprig aber trotzdem nicht steinhart.


FÜR 2-3 PORTIONEN:

1 Packung Flammkuchenteig oder selbstgemachter Teig

1 Packung Crème Fraîche mit Kräutern (150g)

1-2 Frühlingszwiebel

1 kleine Dose (ca. 115g) Mais

3-4 (halb-)getrocknete Tomaten

1/2 Packung (ca. 100g) Feta

3-4 Speckstreifen

1 Prise Salz

Bei Bedarf: 1 Handvoll Rucola



1. Backrohr bei mindestens 250°C Unterhitze vorheizen.


2. Flammkuchenteig aufrollen und wenn nötig die Enden etwas einrollen. Den Teig mit Crème Fraîche bestreichen & Salz gleichmäßig darauf verteilen. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Mais und (halb-)getrocknete Tomaten auf dem Flammkuchen verteilen. Feta in kleine Würfel schneiden und ebenfalls auf den Teig geben. Speck in grobe Stücke schneiden und auf den Flammkuchen legen.


3. Den Flammkuchen auf unterster Schiene für etwa 5 Minuten in das Backrohr geben (variiert je nach Temperatur). Wenn der Teig leicht goldbraun ist, den Flammkuchen aus dem Rohr geben. Bei Bedarf Rucola über den Flammkuchen streuen.

© 2019 Lime&Lemon

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

hi@limeandlemon.at