Selbstgemachte Bandnudeln

Aktualisiert: 30. Dez 2018

Was würden wir nur ohne Nudeln machen? Egal ob aus Weizen, Dinkel, mit Ei, ohne Ei, als Spirali, Spaghetti oder Penne: wir lieben sie alle! Besonders mögen wir Nudeln aber frisch - keine Nudel aus der Packung kann da mithalten. Der Aufwand (der eigentlich gar nicht so groß ist), macht sich also bezahlt!


FÜR 2 PORTIONEN:

1 Ei

125g Mehl (Wir verwenden: Vollkorn Dinkelmehl)

1 TL Öl

1/2 Prise Salz

1/2 EL Wasser

Pesto nach Wahl (z.B. Basilikumpesto, Pesto Rosso, ...)

1 Handvoll Parmesan

2-3 Basilikumblätter



1. Das Mehl wie einen Berg auf die Arbeitsfläche schütten und eine Vertiefung in der Mitte hineindrücken. Öl, Salz und das Ei in die Vertiefung geben. Die Zutaten gut verkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Beim Kneten darauf achten, dass das EI nicht ausläuft. Falls der Teig zu hart ist, etwas Wasser hinzufügen. Den Teig mindestens 1/2 Stunde in Frischhaltefolie gewickelt rasten lassen im Kühlschrank.


2. Den gerasteten Teig in kleinere Stücke zerschneiden und jedes vorsichtig durch die Nudelmaschine lassen damit eine dünne Teigfläche entsteht. Den Teig zuerst 2-3 Mal auf etwas dickerer Stufe durch die Maschine lassen bis der Teig einheitlich ausgerollt ist. Falls der Teig klebt, mit Mehl bestäuben. Danach noch 2-3 Mal auf dünnerer Stufe durchlassen. Wer keine Nudelmaschine hat kann den Teig auch mit einem Nudelholz ausrollen.


3. Gesalzenes Nudelwasser aufstellen.


4. Den ausgerollten Teig durch den Bandnudel-Aufsatz der Nudelmaschine lassen. Alternativ kann man den Teig auch mit einem Messer in Streifen schneiden. Die Nudeln auf einem leicht bemehlten Backblech auflegen.


5. Die Nudeln 2-3 Minuten kochen und mit Pesto, Parmesan und Basilikumblättern anrichten.



© 2019 Lime&Lemon

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

hi@limeandlemon.at