Wildheidelbeer-Küchlein

Aktualisiert: 23. Juni 2019

Voller Vorfreude warten wir das ganze Jahr bis endlich wieder Wildheidelbeeren in Österreichs Wäldern wachsen. Dann ernähren wir uns so oft wie möglich von Wildheidelbeer-Küchlein <3 Achtung: wilde Heidelbeeren färben stark ab - nicht nur auf Textilien, sondern auch die Zunge :-)


FÜR 8 PORTIONEN:

350g wilde Heidelbeeren (Alternativ: Himbeeren)

150g Mehl (Wir verwenden: Dinkelmehl)

250ml Milch

50ml Mineralwasser

2 Eier

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

4 EL Butter

Staubzucker



1. Die Heidelbeeren säubern & wenn nötig vorsichtig waschen. (Achtung: Die Heidelbeeren färben stark ab & hinterlassen dunkelblaue Flecken! Zunge & Zähne werden davon ebenfalls für einige Zeit verfärbt!)


2. Mehl, Milch, Mineralwasser, Eier, Backpulver & Salz mit einem Schneebesen verrühren und für etwa 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Die Masse danach nochmal testen. Der Teig sollte eher dickflüssig sein, damit er in der Pfanne nicht zerläuft.


3. 2 EL Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Wenn die Butter leicht braun wird und schäumt, 3 EL Teig in die Pfanne geben. Je nach Platz kann in die Pfanne noch Teig für 2-3 Küchlein gegeben werden. Achtung: Der Teig sollte nicht zusammenlaufen.


4. Den Teig für einige Sekunden anbacken lassen & anschließend je 2 EL Heidelbeeren auf den Küchlein verteilen und mit einem Pfannenwender leicht andrücken. Sobald die Ränder der Küchlein braun werden, die Küchlein vorsichtig wenden & für etwa 3 Minuten backen. Die Küchlein warmstellen (z.B. im Backofen bei 80°C.) Wieder Butter in die Pfanne geben, erhitzen & den restlichen Teig mit Heidelbeeren backen.


5. Die Heidelbeerküchlein mit Staubzucker servieren.

© 2019 Lime&Lemon

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

hi@limeandlemon.at