Schokomousse

Aktualisiert: 28. Jan 2019

Gibt es einen Menschen, der Schokomousse nicht liebt? Wohl nicht. Aber: Schokomousse ist nicht gleich Schokomousse. Unzählige Male haben wir auf der Suche nach dem perfekten Rezept versagt bis wir endlich das EINE Schokomousse Rezept kreiert haben. Und das möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten. Unser Tipp: Beim Unterheben des Eischnees unbedingt darauf achten, dass dieser nicht zerstört wird. Vorsichtig vermischen. Wenn noch einige weiße Eischneestellen erkennbar sind, stört das nicht. Je vorsichtiger untergehoben wird, umso luftiger wird das Schokomousse!


FÜR 4 PORTIONEN:

150g Zartbitter Kuvertüre (ca. 60%)

50g Butter

50g Zucker

3 große Eier

1 Prise Salz

Minzblätter zum Garnieren


1. In einem Topf etwas Wasser erhitzen. Schokolade in kleine Stücke schneiden oder brechen und in eine hitzefeste Schüssel geben, die auf die Topföffnung gestellt werden kann. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Achtung: Das Wasser soll nicht kochen. Butter zur Schokolade hinzufügen und glatt rühren.

2. Eier trennen. Dotter in eine Schüssel, Eiweiß in eine weitere Schüssel. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.

Zucker zum Eidotter geben & mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine schaumig rühren bis die Masse blass und dick ist. Die geschmolzene Butter-Schokolade-Mischung hinzufügen.


3. Den Eischnee vorsichtig (!) unter die Schokoladenmischung heben & mit einem Kochlöffel oder einer Teigspachtel vorsichtig vermischen. Hier unbedingt darauf achten, dass der Eischnee nicht komplett verrührt wird. Der Eischnee verleiht die Luftigkeit, wenn er zerstört wird, ist's auch mit der Luftigkeit vorbei.


4. Das Mousse in kleine Schüsseln oder Gläser füllen & idealerweise über Nacht kalt stellen.

© 2019 Lime&Lemon

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

hi@limeandlemon.at