Ofengemüse mit Polenta

Aktualisiert: 23. Juni 2019

Auf der Suche nach einem schnellen, einfachen, gesunden Gericht, das kalt und warm schmeckt? Voilà! Die Gemüsesorten wählen wir hier je nach Saison aus. Im Winter bieten sich beispielsweise Rote Rüben, Kürbis und Sellerie an. Im Sommer empfehlen wir Gemüsesorten wie Fenchel, Kartoffeln und Paprika. Was zum Ofengemüse auf jeden Fall nicht fehlen darf: cremige Polenta! Das Gericht eignet sich übrigens auch gut zum Mitnehmen, da es auch aufgewärmt und kalt gut schmeckt.

FÜR 2 PORTIONEN: 4-5 kleine Kartoffeln (festkochend)

2 kleine Zwiebeln

1/2 Hokkaido Kürbis

2 Knoblauchzehen

180g Feta

Getrocknete Kräuter

5 EL Olivenöl

1 Prise Salz & Pfeffer

Polenta

Frische Kräuter











1. Backrohr bei 250°C Ober-/Unterhitze vorheizen.


2. Kartoffeln waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und vierteln. Kürbis waschen und halbieren. Beim Hokkaido Kürbis eignet sich die Schale zum Verzehr, andere Kürbissorten sollten geschält werden. Eine Hälfte in kleine Stücke schneiden. Wer größere Stücke mag, sollte diese vor dem Backen blanchieren: einfach für 2 Minuten in kochendes Wasser geben.

Feta in kleine Stücke schneiden. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.


3. Kartoffelscheiben, Kürbisstücke, Fetastücke und Knoblauchscheiben auf einem Backblech verteilen und mit dem Öl und den getrockneten Kräutern vermischen. Gemüse für etwa 20 Minuten in das Backrohr geben.


4. In der Zwischenzeit kann die Polenta zubereitet werden.


5. Das Gemüse ist fertig, wenn es leicht braun ist. Zur Sicherheit können Kartoffeln und Kürbis angestochen werden. Wenn sie weich sind, kann das Gemüse aus dem Rohr genommen werden. Ofengemüse mit Polenta & frischen Kräutern anrichten.

© 2019 Lime&Lemon

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

hi@limeandlemon.at