Schoko-Walnuss-Brownies

Aktualisiert: 22. Juni 2019

Nichts riecht und schmeckt so gut wie schokoladige Brownies frisch aus dem Ofen. Die Walnüsse sorgen in den luftigen Schokobrownies für den Chrunch-Effekt. Brownies sind das perfekte Mitbringsel, wenn es was zu feiern gibt und eignen sich in kleine Stücke geschnitten gut als Fingerfood.


FÜR ETWA 20 STÜCK:

280g Kuvertüre (Wir verwenden: 55% bis 75% Kakaoanteil)

110g Butter

70g Zartbitter-Schokoladendrops

3 Eier

160g Mehl (Wir verwenden: Dinkelmehl)

210g Zucker

1 TL Vanilleextrakt (Wir verwenden: flüssiges Bourbon-Vanille)

1/4 TL Backnatron

65g Walnüsse

Butter zum Einfetten

Brösel für die Backform

Bei Bedarf: Staubzucker



1. Das Backrohr auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.


2. Die Kuvertüre und die Butter in kleine Stücke schneiden. Kuvertüre und Butter im Wasserbad zum Schmelzen bringen. Ständig durchrühren, sodass eine feine Masse ohne grobe Stücke entsteht.

Die fertige Masse vom Herd nehmen und mit Eiern, Mehl, Zucker, Vanilleextrakt und Backnatron mithilfe eines Handrührgeräts oder einer Küchenmaschine vermischen.


3. Die Walnüsse mit den Händen zerbrechen oder mit einem Mörser zerkleinern und zusammen mit den Schokoladendrops in die Masse einrühren.


4. Backform gut mit Butter einfetten und mit etwa einer Handvoll Brösel ausstreuen. Die Masse mit Hilfe einer Teigspachtel gleichmäßig auf der Backform verteilen.


5. Die Brownies bei 180° Grad Ober-/Unterhitze für zirka 20 Minuten im Rohr backen. Wer sicher gehen möchte, dass die Brownies durch sind, kann sie mit einem Zahnstocher oder einer Gabel anstechen. Sobald kein Teig mehr kleben bleibt, können die Brownies aus dem Backrohr genommen werden. Aufpassen sollte man jedoch, dass die Brownies nicht zu lange gebacken werden sonst werden sie trocken.


6. Die Brownies auskühlen lassen bevor sie in Stücke geschnitten werden und bei Bedarf mit etwas Staubzucker bestreuen.

© 2019 Lime&Lemon

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

hi@limeandlemon.at