Schupfnudeln mit Sauerkraut & Speck

Aktualisiert: 3. Aug 2019

Foodporn! Anders können wir dieses Gericht eigentlich nicht beschreiben. Zugegeben, die Schupfnudeln sind schon eher aufwendig und brauchen ihre Zeit - ABER es zahlt sich definitiv aus. Ähnlich wie bei Gnocchi können auch hier fertige Schupfnudeln nicht mit den selbst gemachten mithalten.


FÜR 2 PORTIONEN:

Für den Teig:

300g mehlige Kartoffeln

1 Eigelb

25g Kartoffelstärke

50g Mehl

2 EL Butter

1 Prise Muskatnuss


Für das Sauerkraut:

400g Sauerkraut (möglichst ungewürzt)

125g Speckwürfel (Wir empfehlen: selber geschnitten von einem großen Stück Räucherspeck)

1 Zwiebel

2 EL Öl (Wir verwenden: Sonnenblumen-Öl)

100ml Weißwein

75ml Gemüsebrühe

1 Lorbeerblatt

2 Wacholderbeeren


Außerdem:

2 EL Butterschmalz

1 Prise Salz

1 Handvoll Petersilie



1. Die Kartoffeln gründlich waschen und etwa 25 Min. kochen bis sie weich sind.


2. Die Butter in einer hitzefesten Schüssel im Rohr bei ca. 80-100°C zerlassen.


3. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und würfeln. Den Speck ebenfalls würfeln. Speck und Zwiebel in einem Topf mit etwas Sonnenblumenöl für 3-4 Minuten andünsten. Das Sauerkraut dazugeben und auch kurz mitdünsten. Dann mit dem Wein ablöschen. Die Gewürze (Lorbeerblatt & Wacholderbeeren) und die Brühe hinzufügen. Alles aufkochen lassen und bei schwacher bis mittlerer Hitze für etwa 20 Minuten mit zugemachten Deckel köcheln lassen bis die Flüssigkeit verdampft ist.


4. Mehl, Stärke, Eigelb und Butter auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche vermischen. Die Kartoffeln schälen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Anschließend mit Mehl, Stärke, Eigelb und Butter zu einem Teig verkneten. Den Teig kneten bis eine einheitliche Masse entsteht und mit einer Prise Salz & Muskatnuss abschmecken. Den Kartoffelteig vierteln und die Viertel jeweils zu dicken Rollen formen. Mit einem Messer Teignocken zu je etwa 20g abstechen. Mit bemehlten Händen die Nocken zu Würsten formen, die an den Enden spitz zulaufen.


5. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen.


6. Wenn das Kraut fertig ist salzen und die Gewürze entfernen.


7. Die Schupfnudeln bei mittlerer Hitze für 4-5 Minuten ziehen lassen bis sie an die Wasseroberfläche aufsteigen. Die Nudeln vorsichtig abseihen, kalt abschrecken und gründlich abtropfen lassen.


8. Das Butterschmalz in einer großen beschichteten Pfanne zerlassen und die Nudeln bei starker Hitze für etwa 4 Minuten goldbraun braten. Wenn das Kraut fertig gegart ist, für etwa 2 Minuten mitbraten.


9. Petersilie fein hacken. Die Schupfnudeln mit Kraut anrichten und mit etwas Petersilie garnieren.

© 2019 Lime&Lemon

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

hi@limeandlemon.at